29Mrz
Von: Holz Renz An: 29. März 2020 In: Bauanleitungen Kommentare: 0

Zuhause und Langeweile? Wir haben die passende Idee für die gesamte Familie!

Letzte Woche war Weltspatzentag und der NABU (Naturschutzbund) hat einen Aufruf zum Spatzenhausbau gestartet.

Uns hat es großen Spaß gemacht und die Spatzen freuen sich hoffentlich umso mehr. Es sind gleich drei Spatzenhotels aus Thermofichte entstanden. Wir haben auch welche für unsere Freunde gebaut und bei dem guten Wetter sofort aufgehängt.

Das sehr dauerhafte, chemiefreie und ökologische Thermoholz ist neben Holzterrassen und Holzfassaden auch für solche Einsatzzwecke der beste Rohstoff.

Vogelhaus aus Holz

Vogelhaus aus Thermoholz

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/helfen/nistkaesten/01105.html

Zuschnitte Thermoholz

Zuschnitte für die Spatzenhäuser aus Thermo-Fichte

 

Tipps fürs Vogelhaus:

Vogelhäuser für Spatzen

Spatzenhotel aus Thermoholz

  • Am Besten 4 – 5 mm breite Löcher in den Boden bohren, so wird das Häuschen gut durchlüftet und entfeuchtet.
  • Nistkästen für Vögel sollten im Halbschatten und wenn möglich, nicht nach Westen oder zur Wetterseite hin angebracht werden. Unter einem Dachvorsprung ist die Himmelsrichtung egal, es sollten aber sehr sonnige Südfassaden gemieden werden.
  • Den Kasten in 2-3m Höhe aufhängen. Zur Befestigung an Bäumen sollten nach Möglichkeit rostfreie Alu-Nägel oder feste Drahtbügel verwendet werden um den Baum nicht so schädigen.
  • Spatzen leben gerne gesellig. Es können auch mehrere Spatzenhotels nah beieinander aufgängt werden.
  • Die nach unten verlängerte Front gewährleistet einen optimalen Regenwasserablauf und erleichert das Öffnen zur Reinigung des Nistkastens. Die Front wird beidseitig im oberen Teil mit zwei Nägeln fixiert und im unteren Teil ein- oder beidseitig mit drehbaren Schraubhaken gesichert.
  • Zum Schutz vor Katzen oder Mardern sollte ein Abstand von mindestens 14 cm von der Lochunterkante zum Kastenboden eingehalten werden.